Das Deutsche Krebs­for­schungs­zentrum ist die größte bio­medi­zini­sche Forschungs­ein­rich­tung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbei­te­rinnen und Mitar­bei­tern betreiben wir ein um­fang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.

Die Abteilung Epidemiologie von Krebserkrankungen sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen

Medizininformatiker / Programmierer (m/w/d)

(Kennziffer 2019-0065)

Im Rahmen der multizentrischen Prostatakrebsfrüherkennungsstudie PROBASE (Laufzeit insgesamt 15 Jahre) werden an vier Studienstandorten (Urologische Kliniken der Universitäten Düsseldorf, Heidelberg, Technische Universität München, Medizinische Hochschule Hannover) insgesamt 50.000 Probanden im Alter von 45 Jahren rekrutiert und über einen Zeitraum von weiteren 10 Jahren wiederholt zum Screening eingeladen.

Ihre Aufgaben:

Sie übernehmen die statistische und epidemiologische Betreuung sowie das zentrale Datenmanagement der PROBASE-Studie. Sie sind verantwortlich für die Programmierung und Weiterentwicklung des Datenbank- und Studien­managementsystems, programmiert in „ONKOSTAR“ (Erstellen von Formu­laren und Anpassungen von Standardformularen, Anlegen von Plausibilitäts­prüfungen, Import und Export von Daten in die ONKOSTAR-Datenbank), sowie für komplexe Datenbankabfragen, Datenauswertung und Qualitätssicherung mittels SQL und SAS. Zudem gehört die Koordination der Datenflüsse der vier Studienzentren zu Ihren Aufgaben.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Medizininformatik oder Informatik auf Bachelor­niveau
  • Mehrjährige Programmiererfahrung im Rahmen von Electronic Case Report Forms und Studienmanagementsystemen
  • Gute Kenntnisse bzw. Programmiererfahrung in SAS und Bereitschaft, sich in weitere Programmiersprachen einzuarbeiten
  • Teamorientiertes Arbeiten

Chancen­gleichheit ist Bestand­teil unserer Personal­politik. Bewer­bungen von Schwer­be­hin­der­ten sind uns will­kommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kenn­ziffer vor­zugswei­se über unser Online-Bewerber-Tool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständ­nis dafür, dass wir per Post zuge­sandte Unter­lagen (Deut­sches Krebs­forschungs­zentrum, Personal­abteilung, Im Neuen­heimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewer­bungen per E-Mail nicht ange­nommen werden können.